Bits & Bäume

Die Konferenz für Digitalisierung und Nachhaltigkeit

17. bis 18. November 2018

in Berlin (Technische Universität)

noch 144 Tage

zur Übersicht

Datenschutzerklärung

Wir freuen uns, dass Sie unsere Website – Bits & Bäume / Die Konferenz für Digitalisierung und Nachhaltigkeit 17. bis 18. November 2018 in Berlin (Technische Universität) - besuchen.

Mittels dieser Datenschutzerklärung möchten wir Sie im Einklang mit der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) über Art, Umfang und Zweck der von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren.

Ferner werden Sie mittels dieser Datenschutzerklärung über die Rechtsgrundlagen, die uns die Verarbeitung personenbezogener Daten erlauben sowie die Ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt, sollten Sie von einer Datenverarbeitung betroffen sein.

Eine Nutzung unserer Website ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern Sie über Neuigkeiten zur Konferenz (z.B. Start der Anmeldung, Start des Call for Participation) informiert bleiben sich für die Konferenz anmelden möchten, ist eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, beispielsweise des Namens, der Anschrift oder E-Mail-Adresse, erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und in Übereinstimmung mit den geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen.

Die Kommunikation auf unserer Website ist SSL-verschlüsselt. Dennoch können internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es Ihnen frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch, an uns zu übermitteln.

Teilweise bedienen wir uns zur Verarbeitung Ihrer Daten externer Dienstleister. Diese wurden von uns sorgfältig ausgewählt und beauftragt, sind an unsere Weisungen gebunden und werden regelmäßig kontrolliert. Falls wir für einzelne Funktionen unseres Angebots auf beauftragte Dienstleister zurückgreifen, werden wir Sie untenstehend im Detail über die jeweiligen Vorgänge informieren.

1. Begriffsbestimmungen

Diese Datenschutzerklärung beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch die DS-GVO verwendet werden. Aus Gründen der Transparenz möchten wir vorab die verwendeten Begrifflichkeiten erläutern. Wir verwenden in dieser Datenschutzerklärung unter anderem die folgenden Begriffe:

personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

Verarbeitung

Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

Auftragsverarbeiter

Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Einschränkung der Verarbeitung

Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher

Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.

Einwilligung

Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

2. Wer ist für die Verarbeitung personenbezogener Daten verantwortlich?

Verantwortlicher im Sinne des Art. 4 Abs. 7 DS-GVO, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter sind Mitarbeiter der Organisationen im Trägerkreis, die im Zusammenhang mit ,

mit personenbezogenen Daten arbeiten.

Dies betrifft Mitarbeiter aus folgenden Organisationen:

Die Verantwortlichen gestalten die innerbetriebliche Organisation so, dass sie den Anforderungen des Datenschutzes gerecht wird. Sie treffen technische und organisatorische Maßnahmen zur angemessenen Sicherung der Daten vor Missbrauch und Verlust, die den Forderungen der DS-GVO entsprechen. Dies beinhaltet die Zugangskontrolle, Datenträgerkontrolle, Speicherkontrolle, Benutzerkontrolle sowie die Zugriffskontrolle.

Ansprechpartner für die Verarbeitung der mittels dieser Website erhobenen personenbezogenen Daten ist:

Tilman Santarius
TU Berlin
Sekr. MAR 1-1
Marchstr. 23
D-10587 Berlin
Telefon: +49-30-314 78869
E-Mail: team@bits-und-baeume.org

Die behördliche Datenschutzbeauftragte der TU Berlin ist:

Frau Annette Hiller
Datenschutzbeauftragte der TU Berlin
K3-DS
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin
Tel: +49 (0)30 314 21784
datenschutzbeauftragte@tu-berlin.de

3. Auftragsverarbeiter

Wir verwenden ausschließlich vertrauenswürdige Auftragsverarbeiter, die deine personenbezogenen Daten für uns verarbeiten.

Host

Für das Hosten unserer Website verwenden wir momentan die Dienste von www.uberspace.de (Jonas Pasche, Kaiserstr. 15, 55116 Mainz). Dessen Server befinden sich in Frankfurt am Main/ Deutschland und unterliegen vollständig dem Datenschutzrecht der DS-GVO. https://uberspace.de/tech#hardware.

E-Mail

Um deine E-Mails zu empfangen und zu beantworten, verwenden wir den selben Server wie für das Hosting der Website, d.h. ebenfalls die Dienste von www.uberspace.de (Details siehe Host).

Pflege der Website

Die Erstellung und Pflege der Website übernimmt für uns das Afeefa Kollektiv (Felix Schönfeld, Bayrische Straße 8, 01069 Dresden). Die Mitarbeiter des IT-Kollektivs haben keinen Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten.

4. Welche Daten, zu welchem Zweck und auf welcher Grundlage werden wie verarbeitet? Wie lange werden Daten gespeichert? An wen werden sie weitergegeben?

a. Erhebung bei informatorischer Nutzung der Internetseite

Wenn Sie unsere Internetseite lediglich informatorisch nutzen (wenn Sie uns also anderweitig keine Informationen übermitteln), erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt – das sind die sogenannten Server-Log-Dateien.

Erhobene Daten (Server-Log-Dateien):

Zwecke der Verarbeitung:

Die oben genannten Daten sind für uns technisch erforderlich, um Ihnen unsere Website anzuzeigen (Verbindungsaufbau der Website) und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Art der Verarbeitung, Löschung:

Datenschutzkonform nullen wir die letzte Stelle der IP-Adresse, so dass zwar noch eine Providerzugehörigkeit, aber keine Personenzugehörigkeit mehr ermittelbar ist. Die Server-Log-Dateien werden 4 Wochen aufbewahrt und danach automatisch gelöscht.

Rechtsgrundlage

Die Server-Log-Daten werden auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO erhoben, da die Zwecke der Verarbeitung unsere berechtigten Interessen abbilden.

b. Nutzung der Anmeldefunktion

Neben der rein informatorischen Nutzung unserer Website können Sie unser Anmeldeformular nutzen, um sich für die Konferenz unverbindlich anzumelden. Dazu müssen Sie personenbezogene Daten angeben.

Welche Daten brauchen wir für die Anmeldung?

Wie und zu welchem Zweck nutzen wir diesen Daten?

Die von Ihnen bei der Anmeldung angegebenen Daten brauchen wir, um erfahren zu können, ob und wenn ja, wie Sie die Konferenz mitgestalten möchten und damit wir Sie informieren können, sobald der Call für Referenten bzw. die offizielle Anmeldung für Besucher online gehen. Wir benötigen diese Daten ferner, um mit Ihnen später z.B. als Referent zusammen zu arbeiten oder Sie als Besucher identifizieren zu können.

Rechtsgrundlage

Die Daten, die Sie bei der Anmeldung angeben, dürfen wir nach Maßgabe des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. bDS-GVO verarbeiten.

Aufbewahrungsfrist, Löschung, Rechtsgrundlage

Gestalten Sie die Konferenz nach dem erfolgten Call z.B. als Referent mit oder melden Sie sich als Besucher verbindlich an, werden wir Ihre Daten für die Durchführung des mit Ihnen geschlossenen Vertrags aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungspflichten für 10 Jahre speichern. Zwei Jahre nach Abschluss der Konferenz wird die Verwendung der Daten eingeschränkt. Die Rechtsgrundlage für diese Art der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. und c. DS-GVO.

Alle anderen Daten, die Sie bei der Anmeldung an uns übermitteln, löschen wir am 19.11.2018. Dies ist der Fall, wenn Sie sich für unsere Konferenz weder als Besucher noch als Referent verbindlich angemeldet haben.

d. Links und Social-Media (Twitter)

Auf unserer Website können Sie Twitter-Beiträge über unsere Konferenz lesen und auch verschiedenen Links (dargestellt durch Logos oder reiner Links) durch Anklicken folgen. Durch das Anklicken des Twitter-Buttons oder anderer Links auf unserer Website werden Sie lediglich auf die Website oder die mobile App der jeweiligen Betreiber des Online-Angebots weitergeleitet. Eine Weitergabe Ihrer Daten durch uns an diese Betreiber erfolgt dabei nicht. Nutzen Sie Twitter oder andere Online-Angebote weiter, nachdem Sie durch das Anklicken des jeweiligen Links auf diese weitergeleitet wurden, gelten ausschließlich die jeweiligen Datenschutzhinweise der Betreiber dieser Online-Angebote. Wir können nicht garantieren, dass die jeweiligen Betreiber DS-GVO adäquat handeln.

5. Welche Rechte habe ich an meinen Daten?

Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

Recht auf Auskunft

Gemäß Art. 15 DS-GVO haben Sie das Recht, über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten Auskunft zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch und das Bestehen eines Beschwerderechts verlangen.;

Recht auf Berichtigung

Gemäß Art. 16 DS-GVO habe Sie das Recht, unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;

Recht auf Löschung

Gemäß Art. 17 DSGVO haben Sie das Recht, die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtungoder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;

Recht auf Einschränkung

Gemäß Art. 18 DS-GVO haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;

Recht auf Übertragbarkeit

Gemäß Art. 20 DSGVO haben Sie das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;

Recht auf Widerruf der Einwilligung

Gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO haben Sie das Recht, Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und Sie nicht an der Veranstaltung teilnehmen können.

Über die Wahrnehmung Ihrer Rechte können Sie uns unter folgenden E-Mail informieren: team@bits-und-baeume.org . Alternativ können Sie unsere Kontaktdaten nutzen, die Sie im Impressum finden.

6. Beschwerderecht

Sie haben, unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht, auf Beschwerde bei der behördlichen Datenschutzbeauftragten der TU Berlin (Kontaktdaten s.o.) einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem EU-Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen das geltende Recht verstößt.

Sie dürfen Ihre Beschwerde auch an die zuständige Datenschutz-Aufsichtsbehörde,

Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Maja Smoltczyk
Friedrichstr. 219
10969 Berlin
Tel.: +49 (0)30 13889-0
Fax: +49 (0)30 2155050
E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de

richten.